Fort- & Weiterbildung

Unsere Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Mitarbeiter

Die Versorgung der Pflegeklienten in der außerklinischen Intensivpflege stellt höchste Anforderungen an die in diesem Bereich tätigen Pflegefachkräfte, sowohl im medizinischen wie im pflegerischen als auch im psychosozialen Bereich.

Im Rahmen unserer innerbetrieblichen Fort- und Weiterbildung bietet die Intensivpflege Kunze unterschiedlichste Schulungen, individuell zugeschnitten auf die ambulante Intensivpflege, an.

Den Basiskurs für die “Pflegefachkraft für außerklinische Intensivpflege” führen wir seit 2017 selbst durch und haben uns diesen auch von der Deutschen Gesellschaft für Fachkrankenpflege (DGF) zertifizieren lassen.

Bei neuen Krankheitsbildern schulen wir unsere Mitarbeiter schnellstmöglich, um mit diesen vertraut zu werden und um in der Pflege sicher mit ihnen umgehen zu können. Hier nutzen wir externe Angebote ebenso wie inhouse-Schulungen. Darüber hinaus stehen unsere Leitungskräfte mittels persönlichem Coaching als feste Ansprechpartner zur Seite.

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Angehörige von Pflegeklienten

Zusätzlich bieten wir auch Angehörigen von Pflegeklienten die Möglichkeit, sich in pflegerischen Tätigkeiten schulen zu lassen. Ziel ist es, Ihnen die häusliche Pflege soweit Sie es möchten auf private Weise näherzubringen. Dies soll Ihnen helfen, mehr Sicherheit zu gewinnen und bietet eine Ergänzung und Unterstützung bei der Pflege Ihres Angehörigen.

Unser Ansprechpartner für den Bereich Fort- und Weiterbildung steht Ihnen für Fragen jederzeit zur Verfügung:

Herr Martin Rehm-Georgi

Telefon: 03576/218225

Fax: 03576/218212

E-Mail: martin.rehm-georgi@pflege-kunze.de

Familienunternehmen Kunze Intensivpflege Ansprechpartner

Weitere Leistungen in der Intensivpflege: